0
0 Warenkorb (Leer)
Full HD Kamera Schlüsselbund

Full HD Kamera Schlüsselbund

94,99 € Speichern 20%
75,99 €

Auto Kamera Schlüsselbund

Auflösung 1280x720

8 Megapixel

100 Minuten kontinuierliche Aufnahme

Bewegungserkennung

Webcam-Funktion

Verweis
MF-CKC23
Auf Lager
Gesamtwertung Gesamtwertung:

0 1 2 3 4
0/5 - 0 Bewertungen

Ansicht Bewertungen
0 1 2 3 40
0 1 2 3 00
0 1 2 0 10
0 1 0 1 20
0 0 1 2 30

 Add review Bewertungen anzeigen Bewertungen anzeigen

Filmen mit versteckter Kamera basiert auf den folgenden zwei Prinzipien: diskrete Aufnahmen machen und perfekte Bilder haben. Unter den vielen Geräten, die dazu in der Lage sind, müssen wir das erwähnen Kamera Schlüsselbund Spion hd.

Dieses Zubehör enthält eine Spionagekamera, die Aufnahmen in bietet Full HD. EIN 8 Megapixel Sensor bietet eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Somit garantiert die Kamera Bilder mit einer guten Anzeige. Seine Fähigkeit, 30 aufzunehmen Bilder pro Sekunde sorgen für flüssige Animationen. Beachten Sie, dass dieses Gerät mit einem ausgestattet ist Bewegungserkennung. Die Fotoauflösung dieses Geräts beträgt 4032 x 3024 Pixel. Die mit dieser Kamera aufgenommenen Fotos sind von außergewöhnlicher Qualität. Damit sind auch Sprachaufnahmen möglich Kamera Schlüsselbund dank a Eingebautes Mikrophon. Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine Webcam-Funktion.

Für Aufnahmen in hoher Qualität muss viel Speicherplatz benötigt werden. Sicher das Spionage Auto Schlüsselbund hat keinen internen Speicher. Auf der anderen Seite kann es a unterstützen Micro-SD-Karte bis zu 32 GB. Sie müssen die Dateien nur mit dem im Kit enthaltenen USB-Kabel sowie der Mini-USB-Schnittstelle dieses Geräts auf einen Computer übertragen. Beachten Sie, dass das Gadget ohne Installation von Windows-, Mac OS- und Linux-Betriebssystemen unterstützt wird. Von der Kamera aufgenommene Video- und Fotodateien sind im AVI- bzw. JPG-Format. Somit sind sie mit der Standardsoftware leicht zu lesen.

Abgesehen von den fotografischen Qualitäten ist diese Tür Spion Kamera Schlüssel HD ist unglaublich robust. Seine 420 mAh Lithiumbatterie mit hoher Kapazität ermöglicht dies Machen Sie 100 Minuten kontinuierliche Aufzeichnung. Durch eine Verbindung zu einem Computer kann dieser gleichzeitig aufgeladen werden. Schließlich gibt sein Design ihm völlige Diskretion, da niemand ahnen wird, dass dieser Schlüsselbund eine tragen kann Spionage-Kamera.

Datenblatt

Erinnerung
Unterstützt Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GB
Auflösung
1280 x 720
Bild pro Sekunde
30
Videoformat
AVI
Kontinuierliche Aufnahmezeit
100 Minuten
Betriebssystem
Windows me / 2000 / xp / 2003 / vista; Mac OS; Linux
Pixel
8000000
Bewegungserkennung
Ja
Schlagzeug
Lithium mit hoher Kapazität
Bildformat
JPG
Oberflächentyp
Mini USB
Batteriekapazität
420 mAh
Fotoauflösung
4032 x 3024
Webcam-Funktion
Ja
    Was verstehen wir mit einer kontinuierlichen Aufzeichnungszeit?

    Eine Spionagekamera arbeitet mit einem wiederaufladbaren Lithium-Polymer-Akku. Natürlich hängt die Autonomie des Geräts von der Kapazität dieser Ernährung ab. Diese Art von Material bietet im Durchschnitt eine Reichweite von mehr als einer Stunde. Allerdings sollte man nicht mit kontinuierlichen Aufzeichnungszeit zu verwechseln. Das sind zwei völlig unterschiedliche Eigenschaften. Die Dauer der Aufnahmezeit ist die Dauer, in der die Kamera ununterbrochen filmen kann. Diese Dauer ist nicht unbedingt der Autonomie des Geräts gleichzusetzen. In den meisten Fällen ist die Kamera sogar weit unter der Zeit, in der die Kamera unabhängig funktioniert. Bei einer Dauer von einer Stunde beträgt die Daueraufnahmezeit in der Regel eine halbe Stunde. Während einer Aufnahme werden alle Komponenten einer Spionagekamera angefordert. Aufgrund der relativ kleinen Größe des Geräts ist die Gefahr einer Überhitzung größer. Die Daueraufzeichnungszeit ist dann begrenzt, um Beschädigungen der Komponenten zu vermeiden.


    Was ist eine Video-Auslösezeit?

    Eine Spionagekamera ist ein Gerät, mit dem man filmen kann, ohne Aufmerksamkeit zu erregen oder Verdacht zu erregen. Die Aufnahme eines Datensatzes ist mit dieser Art von Material leicht zu erreichen. Ein einfacher Knopfdruck ermöglicht das. Einige Modelle bieten sogar Eine Fernsteuerung. Die Aktivierung des Geräts erfolgt dann über eine Fernbedienung. Außerdem kann die Aufnahme automatisch mit den Mini-Kameras der Spitzenklasse gestartet werden. Das Vorhandensein eines Bewegungsmelders macht diese Funktion möglich. Die Bewegungserkennung hat eine Reichweite von etwa zehn Metern. Die Erkennung ist nur über diese Distanz und im Blickwinkel des Videosensors möglich. Die Videoauslösezeit ist somit die Zeit zwischen der Erkennung der Bewegung und der Aktivierung der Kamera, um die Aufnahme zu starten. Es ist wichtig, dass die Auslösezeit relativ gering ist. Eine Spionage- oder Eine-Jagdkamera kann die zu filmenden Aktionen wegen einer zu hohen Aktivierungszeit verpassen. Generell bietet eine Spionagekamera eine durchschnittliche Videoauslösungszeit von einer Sekunde.


    Was ist eine Lithium-Polymer-Batterie?

    Eine Spionagekamera verwendet in der Regel eine Lithium-Polymer-Batterie als Stromversorgung. Die vorgeschlagene Autonomie hängt natürlich von der Kapazität des Stapels ab. Der Lithium-Polymer-Akku (Li-Po) ist nicht mit der Lithium-Ionen-Version (Li-Ion) zu verwechseln. Beide Varianten haben das gleiche Funktionsprinzip, aber einige Unterschiede werden in bezug auf die Merkmale festgestellt. Die Li-Po-Batterie ist zunächst stabiler und zuverlässiger als li-ion, auch wenn die Energiedichte niedriger ist. Das Li-Po-Format eignet sich eher für kleine Geräte wie die Spähkamera. Die Lithium-Polymer-Batterie ist fein, leicht und kann verschiedene Formen annehmen. Die Lebensdauer ist andererseits noch größer. Allerdings kostet li-Po mehr als eine Lithium-Ionen-Batterie. Der Li-Po-Akku, den man für Minikameras verwendet, ist aufladbar. Das Aufladen erfolgt über einen Anschluss an eine Steckdose - ein DC12V USB-Ladegerät ist dann erforderlich - oder über einen Computer. Beachten Sie, dass die Ladezeit mit einem Anschluss an den Computer länger ist.


    Was ist HD-Auflösung?

    Der Begriff HD ist eine Nomenklatur bietet in der Mitte der digitalen Video. Diese Tabelle zeigt somit ein Hochauflösen-Videobild an. 720p ist der Code, der häufig verwendet wird, um ein Hochauflösen-Videobild auch zu markieren. Die Zahl 720 gibt Auskunft über die Summe der verfügbaren Zeilen auf der Breite der Anzeigefläche. Der Buchstabe p entspricht jedoch der Anzeige, in diesem Fall ein progressives Scannen - das heißt, das Videobild wird auf einmal angezeigt. Diese Nomenklatur gibt auch auskunft über die Größe der Bild-Anzeige. Diese ist in der Regel 1280 x 720 Pixel. Die erste Zahl bezieht sich auf die Gesamtzahl der vertikalen Linien, während die zweite zahlt für die Summe der horizontalen Linien. Hd-Auflösung ist natürlich ein Sprachmissbrauch, da hier von Bilddefinition die Rede ist. Die Auflösung ist eine andere Nomenklatur, die in Pixeln pro Zoll (ppp) ausgedrückt wird. Eine Mitbehältdung mit HD-Aufschrift verfügt über einen Videosensor, der in der Lage ist, hochauflösende Inhalte zu produzieren. Die höchste Hd-Klassifikation ist Full HD - mit 1080p-Code und einer Anzeige von 1920 x 1080 Pixeln.


    Was ist die Full HD-Auflösung?

    Full HD ist ein englischer Begriff, der mit "Full Definition" übersetzt werden kann. Diese mit der Bildauflösung zu verbinden, ist in gewisser Weise ein Sprachmissbrauch. Beide Konzepte dienen dazu, die Anzeigequalität eines Bildes oder eines Monitors auszudrücken, mit dem Unterschied, dass die Auflösung die Größe des Displayhalters berücksichtigt. Die Begriffe Auflösung und Bilddefinition beziehen sich hauptsächlich auf die Medien der Videoverarbeitung. Für den Fall der Spionage-Kamera, full HD Auflösung gibt Informationen über die Qualität der Videos, die das Gerät kann zu machen. Sie kann durch den Wert 1080p dargestellt werden. Letzteres bedeutet, dass die bilder, die der Videosensor erhält, in einem Format von 1920 x 1080 Pixeln angezeigt werden. So bedeutet Full HD oder 1080p in Wirklichkeit die Video-Definition und nicht die Auflösung. Beachten Sie, dass die Auflösung in Pixeln pro Zoll ausgedrückt wird. Auf dem Markt für Mini-Spionagekameras ist ein Gerät, das In der Lage ist, Full-HD-Aufnahmen zu produzieren, in der Kategorie der High-End-Modelle. Bilder mit einer 1080p Video-Definition zeichnen sich durch ihre Schärfe aus.


    Verlangt die Fernsicht-Funktion zusätzliche Kosten?

    Eine Spionagekamera besteht in der Regel aus einem Videosensor und einem internen oder externen Speicher für die Speicherung von Aufzeichnungsdaten. Um die aufgenommenen Videos anzusehen, muss man die Hardware ausschalten. Die Dateien werden dann auf einen Computer, ein Smartphone oder ein Tablet übertragen. Fernansicht ist eine Funktion, die diese lange Prozedur verd erspart. Wir können live auf einem Computer oder einem mobilen Endgerät sehen, was die Kamera gerade filmt. Diese Funktion ist durch eine WiFi-Antenne möglich. Die Komponente ermöglicht es dem Gerät, sich mit dem Internet zu verbinden, um die Bilder zu verbreiten. Die Wiedergabe erfolgt auf einer Online-Plattform, die mit jedem Browser zugänglich ist. Für mobile Endgeräte gibt es eine eigene App. Für den Zugang zur Online-Plattform und die Nutzung der App sind keine zusätzlichen Kosten zu zahlen. Also muss man keine Anmeldung oder ein Abonnement bezahlen - um fernsehen zu können - nach dem Kauf der Spionagekamera. Es genügt eine Internetverbindung.Beachten Sie, dass die Minikamera und das Gerät nicht mit dem gleichen WiFi-Netzwerk verbunden werden müssen.


    Wie funktioniert fernsehen?

    Fernansicht ist eine Funktion, die die High-End-Modelle von Spionagekamera anbieten. Diese besteht darin, die vom Videosensor in Echtzeit aufgenommenen Bilder zu sehen. Für live-geschaute Geräte können Sie den Computer oder mobile Endgeräte wie das Smartphone oder das Tablet nutzen. Beachten Sie, dass diese Funktion ausschließlich auf einer Internetverbindung basiert. Mit einem Computer wird der Zugriff auf die Online-Plattform für die Betrachtung von einem Browser (Chrome, Safari, Opera oder Firefox) erfolgen. Mit dem Smartphone oder Tablet wird der Zugang zur Fernsicht-Funktion über eine spezielle App erreicht. Eine Mini-Spionage-Kamera hat eine WI-Fi-Antenne, um die Funktionalität zu ermöglichen. Das Gerät muss auch mit einem WI-Fi-Netz mit Internetanschluss verbunden sein. Wenn die Fernsicht aktiviert ist, sendet das Gerät die aufgenommenen Bilder über das Internet. Außerdem ist die Funktionalität unbegrenzt. Die Mini-Spionage-Kamera und die Videounterstützung nutzen nicht unbedingt das gleiche WI-FI-Netzwerk. Beachten Sie, dass live übertragene Bilder auch im Speicherspeicher der Spionagekamera gespeichert werden.


    Können wir das Gerät auf einem Computer aufladen?

    Eine Mini-Spionagekamera verwendet eine Lithium-Ionen-Batterie als Stromversorgung. Dieser Batteriestapel ist aufladbar und bietet eine Mehrstundenlaufzeit. Die Betriebsdauer hängt jedoch von der Batteriekapazität ab - wie der Ladezeit. Diese Art von Spionage-Material wird in der Regel mit einem DC12V USB-Adapter geliefert. Dieses Zubehör ermöglicht es, das Gerät zu laden, indem man es in den Bereich einsegt. Das Ladeset wird durch ein USB-Kabel ergänzt. Eine Minikamera hat einen Mini-USB-Anschluss. Dieses Element ermöglicht die Übertragung von Daten auf einen Computer. Eine praktische Option für ein Modell mit externer Speicherung. Man kann tatsächlich die Bewegung der Dateien beginnen, ohne die Micro-SD-Karte zu demontieren. Neben der Datenübertragung kann die Spähkamera über das USB-Kabel mit dem Computer aufgeladen werden. Diese Alternative erscheint auf den ersten Blick praktisch, aber sie ist es in Wirklichkeit nicht. Der Nachteil dieser Lösung ist die Ladezeit. Das Aufladen am Computer dauert länger als an der Steckdose. Es dauert mindestens eine Stunde, um eine batterie aufgeladen mit einem Anschluss an den Sektor. Diese minimale Ladezeit kann mit hilfe eines Computers verdoppelt werden. Da man bei der Ladezeit nicht wählerisch ist, kann man diese Lösung wählen.


    Wie lang ist die durchschnittliche Ladezeit einer Spionagekamera?

    Eine Spionagekamera funktioniert ohne Kabel. Diese muss daher während des Einsatzes nicht an eine Steckdose angeschlossen werden. Diese Art von Hardware hat eine Lithium-Ionen-Batterie mit hoher Kapazität. Diese Ernährung sorgt für eine Mehrstundenlaufzeit. Der Stapel ermöglicht auch das ohne Unterbrechungen zu filmen, wobei eine bestimmte Dauer gilt. Die Mindestdauer der kontinuierlichen Aufzeichnung beträgt eine halbe Stunde. Bei den leistungsstärksten Geräten kann diese Zeit eine Stunde überschreiten. Beachten Sie, dass die Lithium-Ionen-Batterie aufgeladen werden kann. In der Box einer Spionagekamera findet man oft ein USB-Kabel und ein Ladegerät. Letzteres ermöglicht einen Anschluss an den Sektor. Die durchschnittliche Ladezeit variiert je nach Modell und Batteriekapazität zwischen ein und zwei Stunden. Außerdem wird das USB-Kabel nicht nur für die Datenübertragung verwendet. Das Zubehör wird auch zum Aufladen verwendet. Der Anschluss an den Sektor ist nicht die einzige Möglichkeit. Das Aufladen kann tatsächlich auf einem Computer erfolgen - ob es sich um ein Desktopmodell oder einen Laptop. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass die Ladezeit auf einem Computer größer ist als an einer Steckdose. Die Ladezeit kann mit einem Laptop verdoppelt werden.


    Bieten Die Minikameras eine Zoomfunktion?

    In der Fotografie ist das Zoomen eine Funktion, die einen Annäherungs- oder Distanzeffekt während der Bildaufnahme ermöglicht. Dieser Effekt wird durch eine Variation der Brennweite erreicht. Klassische Kameras bieten diese Option, Mini-Spionage-Kameras fast nie. Der Zoom erfordert eine Visualisierung der Ebene, die das Gerät aufzeichnet. Aber Mini-Kameras bieten nicht immer eine Fernsichtfunktion. Diese Option ermöglicht live zu sehen - auf einem Smartphone, Tablet oder Computer - was das Gerät gerade filmt. Es ist jedoch darauf hinzuweisen, dass der Zoom manuell erfolgt. Daher muss man den Zoom in dem Maße ausführen können, wie das Fernsehen verfügbar ist. Außerdem kann eine Minikamera mit einer Fernbedienung ferngesteuert werden. Das Vorhandensein dieses Zubehörs garantiert nicht unbedingt die Verfügbarkeit einer Zoom-Funktion. Es muss auch darauf hingewiesen werden, dass der Zoom die Bildqualität beeinflusst. Ein Annäherungseffekt könnte zum Beispiel die Anzeige verpixeln - was die Bilder unerforstend macht. Aus all diesen Gründen bieten Minikameras fast nie eine Zoom-Funktion an.


    Was hören Sie, wenn Sie Kamera-Funktion sagen?

    Eine Minikamera ist Spionagematerial, das hauptsächlich für die Aufnahmen mit versteckten Kameras verwendet wird. Diese Art von Gerät bietet natürlich andere Funktionen - was die Bedienung des Geräts multipliziert. Die Kamera ist oft ein Teil dieser Funktionen. Dann kann man die Minikamera benutzen, um Fotos zu machen - ohne Aufmerksamkeit zu erregen. Die Kamera-Funktion erleichtert die Vervielfältigung von Dokumenten oder das Abziehen von Porträts, um Personen zu identifizieren. Ohne diese Funktion kann die Porträt-Auflage ein verbindlicher Job sein. Wir müssen die aufgezeichneten Videos ansehen, um die Sequenz zu finden, in der die zu identifizierenden Personen auftauchen. Dann wird auf eine Pause eingelegt, um einen Screenshot zu machen und diesen als Bilddateizu speichern. Ein Verfahren, das Zeit braucht für eine ziemlich schlechte Bildqualität. Eine Kamera-Funktion bringt so Einfachheit. Die Bildaufstellung hängt natürlich von der Fähigkeit des Sensors der Spionagekamera ab. Darüber hinaus werden Die Fotos in Dateien mit der JPG-Erweiterunggespeichert. Native Apps für Smartphones oder Tablets und Standardprogramme von Computern können das JPG-Format öffnen.


    Wie lautet die minimale Videoauflösung einer Überwachungskamera?

    Videoauflösung ist tatsächlich ein Wert, der als Richtwert dient, um die Qualität eines Videos zu bestimmen. Dieser Begriff wird jedoch fälschlicherweise mit der Definition eines Bildes verwechselt. Letztere ist das Produkt der Anzahl der Pixel vertikal und die Summe der Pixel in der horizontalen Anzeige. Für eine Spionagekamera zeigt dieser Wert die Gesamtpunktzahl an, die das Gerät scannen kann. Was unterscheidet die Definition der Videoauflösung ist die Methode der Berechnung. Die Größe des Displays wird bei der Bestimmung des Wertes der Videoauflösung berücksichtigt. Letztere drückt sich übrigens in Pixeln pro Zoll aus. Die Schwierigkeit der Berechnung hat dazu führten, dass die Videoauflösung mit der Video-Anzeige verwechselt wurde. Heute findet man auf dem Markt leicht eine Spionagekamera, die in HD oder Full HD filmen kann. Leider bieten nicht alle Modelle diese Leistungsniveaus an. So kann man eine Spionagekamera mit einem reduzierten Videosensor haben, der trotzdem verwertbare Bilder ermöglicht. Für diese Art von Gerät ist die minimale Videoauflösung in der Regel 640 x 480 Pixel.


    In welchen Formaten speichern Die Überwachungskameras die Dateien?

    Spionagekameras zeichnen videos in der Regel in AVI oder Audio Video Interleave. Letzteres ist nicht wirklich ein Dateiformat, sondern eher ein Kompressionsformat. Dieser legt nämlich fest, wie video- und audio-flows paketiert werden. Es sollte darauf hingewiesen werden, dass dasInterleave Video Audio nicht ausschließlich ein Videoformat ist. Eine Datei mit dieser Erweiterung kann tatsächlich nicht ein Bildteil, sondern nur einen Audioteil enthalten. Das Gegenteil ist auch der Fall. Einige Modelle der Spionagekamera sind mit einem integrierten Mikrofon ausgestattet. Die Komponente ermöglicht dann die Sprachaufnahmen. Videodateien nehmen dann die AVI-Dateiendung. Spionagekameras können auch eine Kamera-Funktion anbieten. Diese ermöglicht es, Klischees zu machen, ohne Aufmerksamkeit zu erregen. Die Fotos haben natürlich eine andere Erweiterung der Videos und Töne. Dies ist die JPG oder JPEG als Joint Photographic Experts Groupentwickelt. Beachten Sie, dass diese Erweiterung ist mehr ein Komprimierungsformat, wie es bei AVI der Fall ist. Darüber hinaus sind die AVI und JPG-Formate Standard-Erweiterungen. Diese können daher von den Standardanwendungen und Programmen von mobilen Geräten oder Computern gelesen werden. Die Installation von Lesesoftware ist daher nicht erforderlich.


    Erfordert die Datenübertragung die Installation einer bestimmten Software?

    Normalerweise muss keine bestimmte Software installiert werden, um Daten von einer Spähkamera auf einen Computer zu übertragen. Die Dateiübertragung besteht darin, die Bilder sowie Videos in der Kamera oder dem Mikro-Spion zurück zu wiederherstellen. Sie müssen sie dann auf Ihren Computer kopieren. Dies ist notwendig, um Ihre Speicherkarte zu leeren, damit sie weiterhin die Daten speichert und normal funktioniert. Wenn Sie es nicht tun, können Sie wichtige Bilder verlieren. Dafür ist eine bestimmte Software nicht erforderlich. Das Wichtigste ist, dass Ihr Computer mit einem funktionierenden Betriebssystem ausgestattet ist, egal ob Windows, MacOs oder Linux. Dazu müssen Sie ihre Spionagekamera über ein USB-Kabel oder eine Mini-USB-Verbindung an Ihren Computer anschließen. Wenn Sie Ihr Video in ein anderes Format als das, auf dem es gespeichert wird, konvertieren möchten oder wenn Sie die Auflösung Ihrer Fotos ändern wollen, benötigen Sie tatsächlich eine bestimmte Software. Im Falle einer einfachen Übertragung von Daten zur Aufzeichnung wird dies nicht hilfreich sein. Alle unsere Produktlinien sind einfach zu bedienen und bequem, um Ihnen das Leben zu erleichtern.


    Was bedeutet das Produkt ist kompatibel mit Windows?

    Windows ist ein gängiges und beliebtes Betriebssystem, das fast jeder auf seinem Computer verwendet. Deshalb sind alle unsere Spionage- und Mikro-Spionage-Kameras mit diesem System kompatibel. Sie müssen also keine bestimmteSoftware installieren, wenn Sie Bilder von Ihrer Kamera auf Ihren Computer übertragen. Sie müssen auch nicht mit einem Treiber die gespeicherten Dateien ansehen und lesen. Die Videos werden im AVI-Format produziert, die Fotos sind in JPG und der Ton in MPEG-4. Diese Standard-Dateiformate sind kompatibel mit jedem Betriebssystem,egal ob Windows, MacOs oder sogar Linux. Sie können Ihre Speicherkarte direkt in den Kartenleser Ihres Computers einfügen oder ein USB-Kabel zum Übertragen und Lesen Ihrer Dateien verwenden. Windows wird Ihre Karte oder Ihr Gerät schnell erkennen. Es wird keine Probleme haben, die Größe der Dateien und die möglichen Auflösungen der Bilder zu unterstützen. Unsere Produkte wurden so einfach wie möglich vereinfacht, um ihre Hand zu erleichtern, sowohl für Fachleute als auch für Privatpersonen.


    Ist das Produkt kompatibel mit MacOS und Linux-Computern?

    In der Regel wurden unsere Spionage-Kameras entwickelt, um mit allen Arten von Betriebssystemenkompatibel zu sein. Egal ob Ihr Computer auf macOS oder Linux läuft, Sie müssen die Daten Ihrer Spionagekamera lesen und ansehen können. Keine Installationssoftware,kein Treiber erforderlich. Die Dateien werden normalerweise in Standardformaten produziert, die jeder kennt und beherrscht. Die Videos werden zu AVI komprimiert, die JPG-Fotos und der Ton in MPEG-4. Sie können sie leicht auf VLC oder SM Player sehen. Dies sind einfache und praktische Geräte für den täglichen Gebrauch. Wenn Sie ein USB-Kabel verwenden, müssen Sie nur die Bilder von der Kamera auf Ihren PC oder Laptop übertragen. Eine Aktion, die auch keine spezifische Software erfordert. Dies sollte weder die Qualität der aufgenommenen Bilder noch ihre Auflösung beeinflussen. Unsere Spionagekameras sind in jedem Fall leicht zu bedienen und sind sowohl für Privatpersonen als auch für Profis geeignet. Unser Produktangebot ist für jeden erreichbar und erfordert keine spezifischen oder speziellen Bedürfnisse.


    Können alle Kameras bei schwacher Helligkeit filmen?

    Alle Kameras mit Nachtsichtmodalität und/oder Infrarotsicht können bei geringer Helligkeit filmen. Das sind speziell dafür konstruierte Kameras. Um seinen Garten oder sein Haus nachts zu überwachen, um Bilder von nächtlichen Tieren zu erfassen, sind Infrarotkameras ideale Produkte. Sie sind sehr diskret und filmen ohne auffällig zu werden. Die in das Gerät integrierten LEDs haben lichterbedeckte Frequenzen, die für lebewesen (tier- oder menschenbedeidigt) nicht nachweisbar sind. Das ist ein großer Vorteil. Wenn zusätzlich die Kamera mit einem Bewegungsmelder ausgestattet ist. Sie wird keine Probleme haben, scharfe und verwertbare Videos aufzunehmen. Sie wird erst ausgelöst, wenn sie eine verdächtige Bewegung oder Temperaturschwankungen auftauen. Die Infrarotkamera unterstützt auch jeden Klimabedingungen. Mit ihrem eingebauten Akkukann dieses Überwachungskamera-Modell stundenlang oder sogar tagelang ununterbrochen laufen. Es kann auch für einen mehr oder weniger bestimmten Zeitraum im Standby bleiben. In dieser Kamera-Reihehaben einige die Möglichkeit, in einer Entfernung von bis zu 40m für lange Reichweiten auch bei geringer Helligkeit zu filmen.


    Kann ich die Auflösung der Videos ändern?

    Die Frage der Auflösung ist von entscheidender Bedeutung, wenn es um Spionagekamera geht. Sie bezieht sich auf die Anzahl der Pixel in der Höhe und der Bildbreite. Je nach Bedarf und Nutzung gibt es verschiedene Entschließungen. Höher ist der 4k für Video (4096 x 2160), dann die HD 1080p (1920 x 1080), die HD 720p (1280 x 720). Ob Foto oder Video, je höher die Auflösung, desto besser ist das Bild mit einer tadellosen Schärfe. Die Datei wird auch ziemlich umfangreich sein. Dies erfordert manchmal spezielle Software, um die Auflösung der aufgenommenen Videos zu ändern. Neben der Bildschirmgröße der Geräte, die verwendet werden (Telefon, Tablet, Computer,...), ist es vor allem der Bild-Rapport, der wichtig ist. In der Tat ist es nicht sehr angenehm, ein Video in 720p auf einem 1080p HD-Bildschirm zu sehen. Wir haben eine Art schwarzes Balken auf der linken und rechten Seite. Daher ist es sinnvoll, die Auflösung durch einen Video-Auflösungs-Konverter zu ändern. Mit der richtigen Software auf Ihrem Computer können Sie die Auflösung selbst ändern.


    Wozu dient ein Mini-USB-Anschluss?

    Seit dem Aufkommen der USB-Technologie sind die meisten Computergeräte (Computer, Telefon, Smart-TV, Spielkonsolen,...) heute mit USB-Anschlussausgestattet. Letzteres hat oft vier Pins. Die erste dient als Zufuhr, die zweite Masse, die dritte und die vierte dienen der Datenübertragung. Es ist zu beachten, dass einige USB-Ports insbesondere in Bezug auf die Geschwindigkeit der Übertragungen leistungsfähiger sind. Einige Versionen sind schneller als andere. Mit dem Aufkommen von noch kompakteren Geräten werden gleichzeitig änderungen an den USB-Anschlüssen vorgenommen. So haben wir Mini-USB-Anschlüsse. Die normalen Ports wurden reduziert, um für Miniatur-Geräte wie Spionagekameras (Kamera-Uhr, Autoschlüssel Kamera,...) geeignet. Diese Ports haben die gleichen Nützlichkeit wie normale Häfen, es ist nur die Größe, die reduziert wird, um an kleinere Geräte angepasst zu werden. Dazu braucht man unbedingt einen Usb-Mini-Stecker. Es ist eine Verbindung mit zwei Befestigungsstücken, die durch ein Kabel verbunden sind, das erste ist für das Mini-USB-System der Spionagekamera geeignet und das zweite größere wird zum Beispiel in den Computer eingepasst. Dadurch wird es einfacher, Daten von einem Gerät auf ein anderes zu übertragen.


    Was bedeutet das integrierte Mikrofon?

    Die meisten Geräte der Spionagekamera enthalten ein integriertes Mikrofon. Es ist ein Mechanismus, der dazu dient, den Ton zusätzlich zu den Bildern aufzunehmen. Es handelt sich um Mikrofon mit einer omnidirektionalen. Es ist in der Lage, alle Geräusche aus jeder Richtung zu erfassen, während die gleiche Frequenz. Je nach den verwendeten Mikrofonen und ihrem Grad der Empfindlichkeit kann man verschiedene Tonqualitäten haben. Einige werden sich mehr als andere mit mehr oder weniger Geräuschen (Atemgeräusche, Schleudern,...) unterscheiden. Es gibt sogar Modelle, die den Ton bis zu 10 m oder 20 m entfernung aufnehmen können. Man kann es in Spionage-Kamerauhren, Spionage-Kamera-Uhren, USB-Sticks finden,... Das integrierte Mikrofon ist entscheidend für die Effektive Spionagekamera. Es ist in der Tat sehr gut, Bilder zu haben, aber es ist besser, den Ton zu haben, um ihn zu begleiten. Andere Modelle haben keine Kamera und sind nur mit eingebauten Mikrofonen bewaffnet, das sind die Spionagemikrofone. Zu den verfügbaren Produktlinien gehören Dies sind Die 4go-Diktiergeräte, die Mitpis-Mikro-Kabel, die mit einem GPS-Chiparbeiten. Sie sind alle praktisch, einfach zu bedienen und diskret.


    Was sind die verschiedenen Schutzhinweise auf einer Kamera?

    Der Schutz- oder IP-Index ist eine Zahl, um den Schutzniveau zu klassifizieren, das einem Material gegen flüssigkeits- und festliche Körperintränen zur Verfügung steht. Es handelt sich um ein Von der Internationalen Elektronikkommission für Diensicherheit eingeführtes System. Es besteht aus zwei Ziffern, die je nach Widerstandsfähigkeit des Geräts gegen verschiedene Mögliche (Regen, Schnee, Wind, Schutt, Staub,...) zwischen 0 und 9 variieren. Die erste Zahl zeigt meist die Schutzkapazität gegen Feststoffe wie z.B. Staub an. Während das zweite bezieht sich auf Angriffe von Flüssigkeiten wie Wasser. Alle Spionagekameras, insbesondere die für den Außenbereich verwendeten (Jagdkamera,...), werden durch einen Schutzindex dargestellt. So gibt es verschiedene Schutzmaßen, die auch von der Größe des Schrotts, den Wassermengen und der Kraft der Schläge abhängen. Zum Beispiel brauchen sie für einige Kameras einen Mindestschutz-Index von 66. An diesem Punkt ist die Kamera sowohl gegen Regen als auch gegen Staub geschützt. Für eine vollständige Abdichtung muss der Index etwa 67 betragen. Wir können sogar im Wasser mit so einem Schutz filmen.


    Was ist infrarote Sicht?

    Infrarot-Sicht ist eine Modalität, die auf vielen Fotoapparaten installiert ist, um Bilder im Dunkeln erfassen zu können. Sie werden häufig benutzt, um Spionagekameras zu rüsten. In der Tat ermöglicht es ihnen, während der Nacht zu filmen, während sie gute Bilder haben. Kameras mit Infrarotsicht sind mit LED-Lichtern, die auf elektromagnetische Wellen reagieren. Diese LEDs sind beim Aufleuchten nicht nachweisbar, sie sind sehr diskret, während sie jede Einzelne aufnehmen können. Das sind tatsächlich Blitze mit lichteren Frequenzen, die weniger intensiv sind als Licht. Es gibt Infrarot-Kamera-Modelle, die von wärmebildenden Vorrichtungen begleitet werden. Das Gerät reagiert also empfindlich auf Wellen und auch auf Wärme. Jedes Lebewesen sendet Strahlung bei unterschiedlichen Temperaturen aus. Das Gerät erkennt Strahlung und wandelt sie in klares, klares Bild um. Deshalb ist Infrarot-Sicht mit Bewegungsmeldemodusfür Jagdkameras oder andere Spionagekameras, die sich für Aktivitäten im Freien widmen, unverzichtbar. Infrarotkameras sind auch geeignet, um eine Eigenschaft, ein Geschäftsdepot, einen Büroraum vor allem das Kommen und Gehen in der Nacht zu überwachen.


    Was ist bewegungserfahren?

    Der Bewegungsmeldemodus ist eine Funktion, die oft auf Überwachungskameras, einschließlich Deren Spionagekameras, installiert wird. Diese Funktion besteht darin, die Kamera automatisch auszulösen, wenn sie sich in ihrem Aktivitätsbereich bewegt. Sie wird mehr vom Recorder als von der Kamera selbst gesteuert. Es ermöglicht Benutzern, sowohl geschäftlich als auch privat, Zeit zu sparen, da es nicht notwendig ist, die Kamera jedes Mal ein- und auszuschalten. Es ist auch eine gute Möglichkeit, Platz auf der Speicherkarte zu sparen, da die Kamera nur die wichtigsten Bilder speichert. Es ist ein Gerät mit einem Sensor, der auf Bewegungen und sogar Temperaturschwankungen reagiert. Sobald es eine Änderung gibt, die kleinste, wird die Kamera in Gang und der Recorder speichert alles, was passiert. Es ist ideal, um eine Immobilie, ein Büro oder einen Geschäftsraum zu überwachen. Einige Modelle sind mit dem WLAN-Netzwerk verbunden und manchmal mit einem GPS-Empfänger, um Sie durch MMS oder SMS auf die veränderungen, die aufgetreten sind, zu warnen. Der Bewegungserkennungsmodus ist ein unverzichtbares Auswahlkriterium, wenn es um die Auswahl einer Spionagekamera geht.


    Haben alle Überwachungskameras einen internen Speicher?

    In der Regel haben Spionagekameras keinen internen Speicher. Diese Geräte sind so konzipiert, dass sie so weit wie möglich entlastet werden. So ist es einfacher, sie in gefälschten Autoschlüsseln, Rauchmeldern oder gefälschten USB-Sticks zu verstecken. Sie bestehen also nur aus Videosensoren, eingebauten Mikrofonen, Prozessor. Sie haben keinen Platz mehr für eine Festplatte, um die Daten zu speichern. Deshalb sind alle Spionage-Kamera-Geräte mit einem Micro-SD-Speicherkarte-Anschlussausgestattet. Dies ist ein physisches Medium, das zum Speichern und Behalten von Fotos und Videos dient. Es gibt verschiedene SD-Kartengrößen, die je nach Bedarf erweiterbar sind (4go, 8go, 16go, 32go). Es ist wichtig, die SD-Karte regelmäßig zu leeren, damit sie normal funktionieren kann. Dazu müssen Sie Ihr Gerät nur über ein USB-Kabel an einen Computer anschließen. Jetzt müssen Sie nur noch die Bilder übertragen, es ist auch eine Gelegenheit, zu sortieren, um nur das Wesentliche zu behalten. Außerdem wissen Sie, dass Ihre Karte voll ist, wenn eine rote Led auf Ihrer Kamera blinkt.


    Was ist ein Videosensor auf einer Spionagekamera?

    Eine Spionagekamera ist zwar eine Miniaturkamera, aber sie funktioniert wie eine normale Kamera. Sie ist also mit einem Videosensor ausgestattet. Es ist ein Mechanismus, der aus einer lichtempfindlichen Platte besteht. Mit millionen von Foto-Seiten oder Pixeln erfasst sie das Licht, das vom Objektiv der Kamera kommt. Der Sensor verwandelt dieses Licht in elektrische Signale, d. h. in Ströme. Mit Hilfe des Prozessors werden die Ströme in digitale Bilder umgewandelt, die auf dem Gerät gespeichert werden. Die Bilder werden dann auf einem Medium wie einer SD-Karte gespeichert. Schließen Sie dann einfach die Kamera an einen Computer, um die Fotos und Videos zu wiederherstellen und anzuzeigen. Es gibt verschiedene Arten von Videosensoren, je nach Größe und Grad der Lichtempfindlichkeit. Für Spionagekamerasgibt es spezielle Sensoren, die auf ihre geringe Größe zugeschnitten sind. Das sind die CMOS- oder Complementarity-Metall-Oxide-Semiconductor-Sensoren. Sie haben die Besonderheit, dass sie in Miniaturversion perfekt für die meisten Spionage-Kameras geeignet sind, die sich in Alltagsgegenständen verstecken (Spionageuhr, Spionage-USB-Stick, Spionagefeuerzeug,...). Sie sind auch super-leistungsfähig. Die erzeugten und aufgenommenen Bilder sind von ausgezeichneten Qualitäten.


Bewertungen Bewertungen (0)

Beyogen auf 0 Bewertungen - 0 1 2 3 4 0/5